Flimmerreport #4: Broadchurch und Call the Midwife

Kategorie: 

Ich bin nicht nur ein Bücher-, sondern auch ein Serienjunkie und möchte hier ab und zu auch ganz kurz und knapp von Filmen und Serien berichten, die ich gerade gesehen habe, die mich besonders bewegt haben, die ich immer wieder sehen könnte oder die ich besonders empfehlenswert finde. Dabei will ich sowohl alte, als auch neue Filme, sowohl aktuelle als auch lange abgeschlossene Serien vorstellen. Ich werde meine eigene Meinung zu recht bekannten Machwerken abgeben, habe manchmal aber vielleicht auch den einen oder anderen Geheimtipp für euch.

Heute möchte ich euch zwei sehr unterschiedliche Serien ans Herz legen, die beide auf ihre Weise sehr empfehlenswert sind. Eine ist etwas zum miträtseln, die andere zum mitfühlen. Beides sind  britische Serien. Ich mag britische Serien. :-)

Broadchurch (Staffel 1)

Die kleine britische Krimiserie Broadchurch weckte zugegebenermaßen nur mein Interesse, weil „Der Doctor“ David Tennant darin die Hauptrolle spielt. Die Serie ist jedoch bei weitem nicht nur etwas für Tennant-Fans, sondern ein echter Geheimtipp. Ich kann Broadchurch uneingeschränkt weiterempfehlen.

Broadchurch ist ein kleiner, idyllischer Ort an der Küste Englands. Hier kennt jeder jeden und alle kommen gut miteinander aus bis eines morgens ein kleiner Junge ermordet am Strand gefunden wird. Ein Experte von außerhalb wird zu den Ermittlungen herangezogen und stellt das kleine Städtchen gehörig auf den Kopf. Alle Einwohner von Broadchurch sind geschockt, doch es stellt sich schnell heraus, dass sie zwar alle nett und unschuldig wirken, aber fast jeder von ihnen etwas zu verbergen hat. Chef Inspector Alec Hardy (David Tennant) und seine einheimische Kollegin Ellie Miller (Olivia Colman) stoßen auf der Suche nach dem Mörder immer wieder auf neue Rätsel.

Broadchurch ist eine unglaublich stimmige, sehr atmosphärische von Anfang bis Ende spannende Krimiserie. Die Produktion überzeugt mit wunderschönen Kameraaufnahmen, toller Musik und großartigen Darstellern, die bis in die Nebenrollen ihre Charaktere sehr einfühlsam und überzeugend verkörpern. Ganz großer Seriengenuss!

Serieninfos: Broadchurch | seit 2013 | Krimi | 16 Folgen in 2 Staffeln | 45 min pro Folge | wird fortgesetzt | DVDs bei Amazon

Call the Midwife

"Call the Midwife" ist eine ganz feine, britische Fernsehserie. Schauplatz ist das East End von London in den 50er Jahren. Nach dem Krieg sind die Menschen arm, aber zuversichtlich. Man lebt meist mit zahlreichen Kindern auf engstem Raum, heutzutage harmlose Krankheiten haben einen ganz anderen Schrecken. Im Mittelpunkt der Serie steht eine Gruppe junger Hebammen, Krankenschwestern und Nonnen, die sich nicht nur um das Wohl der (werdenden) Mütter kümmern, sondern allgemein die guten Seelen des Viertels sind. Das Setting ist genauso ungewöhnlich wie interessant. Es ist teilweise erschreckend zu sehen, in welchen Verhältnissen die Menschen damals lebten. Gefühlt sind die 50er Jahre doch noch gar nicht sooo lange her. Meine Eltern sind in dieser Zeit geboren worden.

Die Serie beruht auf den Memoiren einer Hebamme und erzählt mit ganz viel Gefühl kleine Geschichten menschlicher Schicksale. Eine Geburt ist sicherlich auch heute noch ein Abenteuer, früher traf dies jedoch noch viel mehr zu und es ist jedes Mal eine große Freude, wenn für Mutter und Kind alles gut ausgeht. Geburt und Tod, Glück und Leid war damals noch viel präsenter im Leben der Menschen und fand (teilweise buchstäblich) mitten auf der Straße statt.Die jungen Hebammen gehen ihrer Arbeit, unterstützt durch einige erfahrene Nonnen, mit großer Leidenschaft und viel Mitgefühl nach.

„Call the Midwife“ ist etwas fürs Herz, kommt dabei aber ganz ohne Kitsch und Pathos aus, sondern erzählt ganz unaufgeregt und authentisch von den kleinen und großen Dingen des Lebens. Dabei sind die Hauptpersonen allesamt sehr liebenswert, so dass man sie gerne durch ihren Alltag begleitet, mit ihnen hofft, weint und lacht.

Serieninfos: Call the Midwife | BBC 2012-??? | Drama | 42  Folgen in 5 Staffeln | 60 min pro Folge | wird fortgesetzt | DVDs bei Amazon



Hat jemand eine der beiden Serien gesehen?

Weiterempfehlen:

Kommentare

Ich bin schon länger ein Fan von "Call the Midwife" :) Ich warte immer ungeduldig darauf, dass die nächste Staffel bei Netflix online geht. Bin ja mal gespannt, wie es nun nach Staffel 3 weitergeht, da es einige gravierende Veränderungen gibt ...

Du bist ja schnell! :-)

Ich hab "Call the Midwife" auch bei Netflix entdeckt, konnte gar nicht mehr aufhören zu schauen, weil die Serie einfach so nett ist.

Schön zu sehen, dass man auch ohne viel Blut, Sex, Mord und Totschlag so gut unterhalten werden kann.

Ich hatte ja angenommen, dass die Serie mit der letzten Staffel abgeschlossen ist. War ja ein halbwegs "rundes" Ende. Bin auch sehr gespannt, wie es nun weitergeht.

Huhu,
mir ist die letzten Tage aufgefallen, dass ich ewig nichts mehr von dir gelesen habe und wollte daher mal fragen, ob es dich noch gibt? :)
PS: Hab einen neuen Blog.

Kommentar schreiben

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000