Die Targan Saga 1: Spieler und Gegenspieler von Cate Barrett

 (Band 1)

Verlag: 
CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsjahr: 
2015
Seiten: 
414

Die Targan wissen, was du denkst, was du fühlst, sie kennen deine innersten Wünsche, noch bevor du sie selbst erkennst. Sie kontrollieren dich - aber nur zu deinem Besten.

Der Targan-Konzern ist längst nicht mehr nur ein Technologie-Unternehmen. Angetreten mit dem Motto „Wie verbessern deine Welt“ haben die Targan inzwischen der Welt ihren Stempel aufgedrückt. Sie haben ihren eigenen Inselstaat gegründet, das Reich der Eliten, von wo aus sie die Informationsnetzwerke der Erde überwachen.

Die 29-jährige Luca Mon ist weit entfernt von jeglichem elitären Denken. Sie arbeitet für eine kleine Spiele-Firma und entwickelt das Online-Fantasy-Spiel Yara. Auch ihre Freizeit verbringt sie lieber in der Fantasy-Welt als mit den Targan-Spielen. Sie ist mehr als überrascht, als sie sich plötzlich auf Targan Island wiederfindet, als Kandidatin für das begehrte Job-Casting des Konzerns. John Amber, äußerst attraktives Mitglied der Targan-Führung, hat Luca persönlich in ihrer kleinen Wohnung besucht und für das Bewerbungsverfahren angeworben.

Luca ist auf einmal Teil der „fortschrittlichsten und glücklichsten Gesellschaft der Welt“, doch sie traut dem Frieden nicht. Alles ist zu perfekt, zu strukturiert – und viel zu viele Informationen bleiben für die Kandidaten tabu. Luca beginnt die falschen Fragen zu stellen und macht sich unbeliebt. Als sie herausfindet, dass sie mit John Amber eine besondere Vergangenheit verbindet, plagen sie widersprüchliche Gefühle. Kann John sie beschützen? Oder ist er der eigentliche Feind in diesem seltsamen, todernsten Spiel?

„Spieler und Gegenspieler“ ist der Auftakt der Targan-Saga und ein dystopischer Thriller vom Feinsten. Von der ersten Seite an gibt die Autorin ihrer Hauptfigur und dem Leser Rätsel auf. Dass die Leser teilweise besser über das Geschehen informiert sind als Luca, sorgt für zusätzliche Spannung. Man will den undurchdringlichen Nebel aus prächtigem Schein und dunklen Tabus beseite schieben und endlich Klarheit über die Motive der Targan erlangen.

Das Setting auf Targan Island in der nahen Zukunft wurde mit viel Liebe zum Detail entworfen. Ein gut ausgearbeiteter Hintergrund des Targan-Konzerns und der wichtigsten Charaktere sorgt für Authenzität und die genauen bildlichen Beschreibungen der Insel lassen die Welt lebendig und atmosphärisch werden. Die Grundidee des allmächtigen „Big Brother“-Konzerns ist nicht neu, wurde hier jedoch sehr innovativ und erfrischend neu interpretiert.

Luca steht als Ich-Erzählerin ganz klar im Mittelpunkt der Geschichte. Alle anderen Charaktere sind zumindest in diesem ersten Band eher Beiwerk. Doch das spiegelt nur die Art der Handlung wieder, wo es für Luca gilt, sich in einer fremden, vielleicht feindlichen Welt zurechtzufinden und zu behaupten. Luca ist eine sehr sympathische Hauptperson. Sie ist klug, hat ein gutes Herz und gewinnt im Lauf der Geschichte immer mehr an Selbstbewusstsein. Ihre Gedanken und Gefühle werden sehr überzeugend geschildert. Ihre Zweifel – an den Targan, an John und an sich selbst – sind stets nachvollziehbar. Auch die sich entwickelnde Romanze mit John Amber beruht nicht nur auf dessen umwerfenden Anziehungskräften, sondern wird sehr realistisch erklärt. Angenehm ist auch, dass die Liebesgeschichte die dystopische Handlung nicht dominiert, sondern sie bestens ergänzt.

Dabei überzeugt auch der Schreibstil von Cate Barrett. Sie trifft Lucas Erzählton sehr gut und bleibt ihm treu. Das Buch ist flüssig zu lesen und nimmt an den richtigen Stellen auch sprachlich an Fahrt auf.

„Spieler und Gegenspieler“ ist ein spannender dystopischer Thriller, gewürzt mit einer kleinen Prise Erotik. Das Buch weiß den Leser von der ersten Seite an gekonnt zu verwirren. Der Autorin ist hier ein echter Pageturner gelungen. Empfehlenswert für jeden, der Spannung liebt und gegen eine Liebesgeschichte nebenbei nichts einzuwenden hat.

Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band!

Mein Fazit:

Information zur Reihe:

Die Targan Saga

Dystopisch fantastischer Thriller um einen übermächtigen Konzern

1: Spieler und Gegenspieler

Seid ihr neugierig geworden? Was haltet ihr von "Big Brother"-Dystopien?

Kommentare

Kommentar schreiben

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000