Totenstill von Silvia Kaffke gelesen von Sabine Swoboda

Sprecher: 
Swoboda, Sabine
Autor: 
Kaffke, Silvia
Verlag: 
Radioropa
Erscheinungsjahr: 
2006
Länge: 
9h 11min
 (ungekürzt)

Eigentlich hat Dr. Barbara Hillmann-Proß ihren Profiler-Job beim LKA schon lange an den Nagel gehängt und hält jetzt an der Düsseldorfer Uni Vorlesungen über besonders raffinierte Serienmörder. Nur bei schwierigen Fällen wird sie noch von der Polizei als externe Expertin hinzugezogen. Einer dieser Aufträge weckt in ihr unangenehme Erinnerungen an einen früheren Fall und konfrontiert sie mit mühsam verdrängten Bildern. Hinzu kommt, dass anscheinend jemand versucht, einige besonders grausige Morde aus ihrem Vorlesungsskript nachzustellen. Ist es ein neuer Serienmörder oder leiht er sich die Leichen nur aus?

Barbara stürzt sich in die Ermittlungen, dabei wollte sie sich eigentlich mehr Zeit für ihren herzkranken Mann Thomas nehmen, der ihre Unterstützung beim Verkauf des Familienunternehmens dringend braucht. Denn auch in der Firma geht nicht alles mit rechten Dingen zu. Dass Barbara bei alldem auch noch von einem neugierigen Journalisten verfolgt wird, ist ihr geringstes Problem.

“Totenstill” ist ein hochspannender Krimi, in dem die Protagonistin von Beginn an mit einer Vielzahl von Problemen konfrontiert wird, die nur anfangs voneinander völlig unabhängig zu sein scheinen. Während sich die Geschichte entwickelt, erkennt der Hörer langsam mögliche Zusammenhänge zwischen den einzelnen Handlungssträngen. Die Handlung schreitet sehr flüssig voran, ohne dabei überhastet zu wirken. Es ist eigentlich immer spannend und man will gar nicht mehr aufhören zu hören! Silvia Kaffke streut ihre Hinweise sehr geschickt ein, es macht großen Spaß mitzuraten, wer denn nun “die Bösen” sind. An Verdächtigen besteht dabei wahrlich kein Mangel.

Sabine Swoboda liest das Hörbuch in angenehm unaufgeregtem Tonfall, der sehr gut zum Charakter der Protagonistin passt. Sie bleibt stets zurückhaltend und lässt die spannende Geschichte für sich wirken. Die Sprecherleistung ist solide, auch wenn man hin und wieder einige Sätze anders hätte betonen können.

Alles in allem ist “Totenstill” ein sehr empfehlenswertes Krimi-Hörbuch. Mehrere Stunden extrem spannender Unterhaltung zum Mitfiebern und Miträtseln sind garantiert.

 

Mein Fazit:

Ich freue mich immer über Fragen und Kommentare! (Spoiler bitte kennzeichnen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000