Das Kind von Sebastian Fitzek (Hörspiel)

Sprecher: 
Jäger, Simon
Nathan, David
Geke, Tanja
Rotermund, Sascha
Autor: 
Fitzek, Sebastian
Verlag: 
Audible GmbH
Erscheinungsjahr: 
2012
Länge: 
7h 18min

Als Strafverteidiger Robert Stern zum Treffen mit seinem neuen Mandanten fährt, ahnt er noch nicht, dass es sich dabei um einen 10-jährigen Jungen handelt. Der kleine Simon möchte sich selbst für einen Mord anzeigen, den er vor 15 Jahren begangen hat. In einem früheren Leben. Natürlich findet Robert die Angelegenheit zunächst völlig absurd. Doch dann macht sich der kleine Simon auf die Suche nach der Leiche - und wird fündig. Tatsächlich verspricht er, auch noch weitere Leichenverstecke zu kennen.

Robert will den Fall eigentlich nicht annehmen, zumal die Polizei seine Verwicklungen in den Fall schon nach dem ersten Leichenfund verdächtig findet. Doch dann wird der Anwalt durch ein anonymes Video erpresst. Jemand scheint Informationen aus Roberts Vergangenheit zu kennen, die es gar nicht geben kann. Es geht um den tragischen Tod von Roberts Sohn vor vielen Jahren. Also macht sich Robert zusammen mit der Krankenschwester Karina und einem alten Mandanten an die Ermittlungen. Wurde der kleine Simon tatsächlich wiedergeboren? Und in welche dunklen Verbrechen waren seine Opfer verstrickt?

"Das Kind" ist eine sehr spannende Geschichte über einen höchst ungewöhnlichen Kriminalfall. Obwohl es um Wiedergeburt und die "Rückführung" in frühere Leben geht, hält sich die Esoterik in Grenzen. Der Protagonist selbst hat eine sehr nüchterne Einstellung zum Thema und ist trotz aller Beweise immer auf der Suche nach einer anderen, wissenschaftlichen Erklärung für Simons rätselhafte Erinnerungen. Gleichzeitig fällt es dem Anwalt aber auch sehr schwer, sachlich zu ermitteln, weil seine Gedanken ständig zu seinem toten Sohn zurückkehren. Könnte auch der wiedergeboren worden sein? Diese innere Zerissenheit wird im Hörspiel sehr überzeugend dargestellt und man kann gar nicht anders als mit Robert mitzuleiden und mitzufühlen.

Die Themen, die in diesem Thriller aufgegriffen werden, sind teilweise ziemlich harter Tobak. Gerade weil Kinder involviert sind. Allzu zartbesaiteten Seelen würde ich die Geschichte daher nicht empfehlen, Robert muss manchmal zu sehr verzweifelten und klar illegalen Mitteln greifen, um bei seinen Recherchen voranzukommen - und findet dabei einiges heraus, was man eigentlich lieber gar nicht wissen will.

Das Hörspielprojekt zu Fitzeks Roman ist ein Experiment. Ein ungekürztes Hörspiel, bei dem das komplette Buch 1:1 szenisch umgesetzt wurde. Mit viel Aufwand wurde so mit verschiedenen Sprechern, Geräuschen und Musik ein ganz neues Werk geschaffen. Das Experiment ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Die Erzählparts sind vielleicht etwas länger als bei anderen Hörspielen, aber sie tragen zum Spannungsaufbau bei und werden von Simon Jäger, Fitzeks Stammsprecher, ganz hervorragend gelesen. Auch die anderen Sprecher leisten durch die Bank einen tollen Job. Ich persönlich freue mich besonders über die Mitwirkung meines Lieblingssprechers David Nathan, der einen sehr überzeugenden erkälteten Chefermittler spielt. Aber auch sonst konnten einige große Namen für das Projekt gewonnen werden. Zusammen erschaffen sie ein wunderbar atmosphärisches Hörspiel, welches das Label "Kino für die Ohren" wirklich verdient hat.

"Das Kind" ist ein spannendes Hörspiel, das den Hörer so schnell nicht los lässt. Fitzeks raffinierte Geschichte wird von der hervorragenden Sprecherriege gekonnt in Szene gesetzt. Ein Hörspiel, das von der ersten bis zur letzten Minute fesselt und als Krönung aller dramatischer Verwirrungen mit einem überzeugenden Ende aufwarten kann.

Mein Fazit:

Das Audible-Team hat die Entstehung des Hörspiels in seinem Hörbücher-Blog begleitet. und stellt interessante Making-Of-Videos zur Verfügung:

Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4

Ich freue mich immer über Fragen und Kommentare! (Spoiler bitte kennzeichnen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000