Das Känguru-Manifest von Marc-Uwe Kling (Hörbuch)

Genre: 
 (Teil 2)

Sprecher: 
Kling, Marc-Uwe
Autor: 
Kling, Marc-Uwe
Verlag: 
Hörbuch Hamburg
Erscheinungsjahr: 
2011
Länge: 
5h 15min
 (ungekürzt)

Der Kabarettist, Autor und Kleinkünstler Marc-Uwe Kling hat einen sehr ungewöhnlichen Mitbewohner. In “Die Känguru-Chroniken” ist ein Beuteltier bei ihm eingezogen, das nicht nur sprechen kann, sondern auch Kommunist und Vietcong-Veteran ist. Mittlerweile sind Marc-Uwe und das Känguru bereits ein eingespieltes Team. Zusammen kämpfen sie gegen Kapitalismus und Konsumgesellschaft, das Ministerium für Produktivität, die Initiative für mehr Arbeit („Ich arbeite gern für meinen Konzern“) und natürlich gegen ihren Nachbarn, den Pinguin, den natürlichen Feind des Kängurus.

In vergnüglichen Episoden nimmt Marc-Uwe Kling die moderne Gesellschaft in all ihren Facetten auf die Schippe und schafft ein satirisches Kunstwerk vom Feinsten. So muss sich das Känguru etwa in einem Gespräch mit seiner Jobcenter-Betreuerin behaupten („Ich könnte mir gut vorstellen, hinter einer Theke zu stehen und Schnaps zu trinken.“) und gründet ein asoziales Netzwerk, um dem Trend der Facebookisierung entgegenzuwirken. In „Anti-Terror-Anschlägen“ macht es auf seine Botschaft aufmerksam.

Es hat außerdem eine neue Kunstform entdeckt: Falsch zugeordnete Zitate. Hier eine kleine Kostprobe:

„Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, frage dich, was du für dein Land tun kannst.“ (Kim Jong Il)

„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (Roland Koch)

„Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“ (Bastian Schweinsteiger)

Das Buch ist auch als gedrucktes Werk erschienen, doch ich denke, dass es zu den Werken gehört, die in der Hörversion den größeren Genuß bieten. Das Hörbuch besteht aus Live-Mitschnitten von Lesungen des Autors, der als Poetry-Slammer über einiges Bühnentalent verfügt. Seine nervig-quäkende Interpretation des Kängurus muss man einfach liebgewinnen.

Das Hörbuch eignet sich durch seine kurzen, knackigen Kapitel perfekt zum Zwischendurch-Hören. Aber Vorsicht: Es hat das Potenzial zum Suchtmittel! Mittlerweile höre ich das Känguru-Manifest schon zum dritten Mal in Folge, weil ich noch nicht dazu gekommen bin, ein neues Hörbuch vom PC auf den MP3-Player zu laden. Es wird nie langweilig und bringt mich immer wieder zum Grinsen.

Das Känguru-Manifest bietet intelligente und humorvolle Unterhaltung, die nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken anregt. Wer die Abenteuer des kommunistischen Beuteltiers noch nicht kennt, findet Hörproben zu Teil 1  und Teil 2  bei Audible.de. Einfach mal reinhören – es lohnt sich!

 

Mein Fazit:

Information zur Reihe:

Die Känguru Chroniken

Satire über das Leben eines Kängurus und eines Kleinkünstlers in Berlin

1: Die Känguru Chroniken
2: Das Känguru Manifest
3: Die Känguru Offenbarung (momentan auf Live-Tournee)
 

Ich freue mich immer über Fragen und Kommentare! (Spoiler bitte kennzeichnen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000