Fabula von Christoph Marzi

Genre: 
Reihe: 
 (Band 1)

Verlag: 
Heyne
Erscheinungsjahr: 
2007
ISBN: 
978-3453523272
Seiten: 
500

An einem ganz normalen Arbeitstag sollte sich Colin Darcys Leben für immer verändern. Es beginnt damit, dass er mitten in London einem exotischen Vogel begegnet. Dann geht alles Schlag auf Schlag. Er trennt sich von seiner langjährigen Freundin und erhält zwei erschreckende Nachrichten: sein bester Freund Arthur ist bei einem mysteriösen Autounfall ums Leben gekommen - und: Colins verhasste Mutter, zu der er schon lange keinen Kontakt mehr hatte, ist aus ihrem schottischen Herrenhaus verschwunden – zusammen mit Colins Bruder Danny, der die Mutter nach vielen Jahren überraschend besucht hatte.

Als Colin nach Schottland fährt, begibt er sich auf eine Reise in seine Vergangenheit, die er bislang erfolgreich verdrängt hatte. Doch dann trifft er seine alte Jugendliebe wieder.

“Fabula” ist ein märchenhaftes, aber düsteres Buch. Es geht um alte Kindheitsängste, dunkle Familiengeheimnisse und um die Macht von Geschichten. Es ist sehr spannend, sich mit Colin an seine Jugend zurückzuerinnern und die rätselhaften Vorgänge nach und nach aufzuklären. Marzi schafft eine wunderbar düstere Atmosphäre aus den Nebeln der Vergangenheit und würzt diese mit einem Schuss Humor und einer Prise Romantik. Das verleiht dem Buch trotz aller Düsternis eine gewisse Leichtigkeit und macht es zu einer in jeder Hinsicht schönen Lektüre.

“Fabula” ist etwas für Leser, die sich gerne in den schottischen Highlands, alten Schlössern oder auf Friedhöfen aufhalten, gerne alte Western schauen, die Musik von Bob Dylan lieben und lebendig gewordene Märchengestalten treffen möchten. Natürlich auch für alle, die jetzt neugierig geworden sind, wie Marzi all diese Elemente zu einem rundum gelungenen fantastischen Roman verwebt.

Mein Fazit:

Information zur Reihe:

Fabula

Der erste Band "Fabula" ist in sich abgeschlossen und kann auch für sich gelesen werden.

Im Fortsetzungsband "Lyra" erleben die Charaktere neue Abenteuer.

Ich freue mich immer über Fragen und Kommentare! (Spoiler bitte kennzeichnen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000