Die Päpstin von Donna W. Cross

Originaltitel: 
Pope Joan
Verlag: 
Aufbau
Erscheinungsjahr: 
1998
Seiten: 
566

Johanna ist die Tochter eines strenggläubigen Dorfpriesters und einer Heidin. Anders als die anderen Mädchen im Mittelalter erhält sie eine gute philosophische nd heilkundliche Ausbildung. Doch ihre Klugheit schreckt die Männer ab, sie halten Johanna für unnatürlich und gefährlich.

Sie weiß, dass sie nur als Mann akzeptiert werden würde und tritt deshalb als Mönch verkleidet in das Kloster Fulda ein und reist später sogar nach Rom. Dort erwirbt sie sich vor allem als Arzt einen guten Ruf und darf eines Tages sogar den Heiligen Vater selbst behandeln. Sie gewinnt sein Vertrauen und wird als Leibarzt des Papstes festes Mitglied im päpstlichen Haushalt. Schließlich wird sie sogar selbst zum Oberhaupt der Kirche gewählt...

Die Päpstin Johanna hat es wahrscheinlich wirklich gegeben. Sie war eine äußerst faszinierende Frau, deren Leben Donna W. Cross auf sehr spannende und unterhaltsame Weise erzählt. Ein wirklich empfehlenswertes Buch!

Mein Fazit:

Hast du das Buch auch gelesen? Oder überlegst du noch, ob es was für dich ist? Ich freue mich immer über Fragen und Kommentare! (Spoiler bitte kennzeichnen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000