Die Feuer von Troja von Marion Zimmer Bradley

Originaltitel: 
The Firebrand
Verlag: 
Fischer
Seiten: 
653

Königin Hekabe von Troja erwartet ein Kind, doch kurz vor der Geburt träumt sie, dass sie einen Sohn gebären und dieser einst ihrem ganzen Reich den Untergang wird. Sie bekommt Zwillinge, einen Jungen und ein Mädchen. Die kleine Kassandra wird am Hof des Königs aufgezogen, Paris, ihr Bruder wird einem Hirten in den Bergen anvertraut.

Nun wird die Geschichte aus Kassandras Perspektive erzählt. Bald stellt sich heraus, dass sie vom Gott Apoll auserwählt wurde uns seherische Kräfte besitzt. Sie fühlt sich jedoch auch zur Großen Muttergöttin hingezogen, deren Kult am Aussterben ist. Bei den Amazonen unter Königin Penthesilea lernt Kassandra eine ganz neue Lebensweise kennen. Doch eines Tages kehrt Paris an den Hof seines Vaters zurück. Er wird von seiner Familie aufgenommen - und das Unglück beginnt...

Weil Paris die schöne Helena geraubt hat, bannt sich ein großer Krieg zwischen Griechen und Trojanern an...

Marion Zimmer Bradley erzählt die Troja-Sage ungeheuer spannend und aus einer interessanten Perspektive nach. Man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen! Ganz nebenbei lernt man viele berühmte griechische Helden und Heldinnen kennen, Odysseus, Achill, Hektor, Helena und Agamemnon sind nur ein paar Beispiele. Die Troja-Sage ist vielleicht die bekannteste Sage aus dem klassischen Altertum und durch dieses wunderschöne Buch kommt man ihr auf unterhaltsame Weise näher. Sehr zu empfehlen!

Mein Fazit:

Ich freue mich immer über Fragen und Kommentare! (Spoiler bitte kennzeichnen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000