Der dritte Sohn von R. A. Salvatore

Genre: 
 (Band 1)

Originaltitel: 
Homeland
Verlag: 
Blanvalet
Erscheinungsjahr: 
1992
Seiten: 
224

Im Unterreich, einer dunklen Höhlenwelt voller gefährlicher Kreaturen, leben die Drow, die vielleicht gefährlichsten Geschöpfe der Welt. Die Drow sind Dunkelelfen, eine kriegerische und grausame Rasse. Die einzelnen Häuser wetteifern miteinander um die Gunst der Spinnengöttin und die Macht in der Unterwelt. Wer am geschicktesten taktiert und seine Gegner möglichst unauffällig ausschaltet, steigt auf.

In diese Gesellschaft wird Drizzt als dritter Sohn der aufstrebenden Familie Do'Urden geboren. Seine Geburt fällt in eine denkwürdige Nacht von Kampf, Magie und Verrat. Vielleicht hat er deswegen auch diese auffälligen violetten Augen... Schon bald stellt sich Drizzt als großes Talent heraus. Doch nicht nur seine magischen und kämpferischen Fähigkeiten sind bemerkenswert, er ist auch sonst nicht wie die anderen Dunkelelfen...

"Der dritte Sohn" ist der Auftakt zu einer größeren Serie um den Dunkelelfen Drizzt Do'Urden. Die Geschichte spielt in den Vergessenen Reichen (Forgotten Realms) der Rollenspielreihe Dungeons & Dragons. Ich kenne das Rollenspiel nur dem Namen nach und musste mich deswegen erst in der fremdartigen Welt des Unterreichs zurechtfinden. Salvatores lebendige Beschreibungen machten mir den Einstieg jedoch leicht.

Die Drow sind ein hochinteressantes Volk, bei dem Verrat und Hinterhalt auf der Tagesordnung steht und jeder in erster Linie nur an sich selbst denkt. Es macht Spaß, einmal von den "Bösen" als Protagonisten zu lesen. Drizzt als "Sonderling" ist ein sehr sympathischer Charakter, über den man gerne mehr erfahren möchte.

"Der dritte Sohn" liest sich mehr wie die Einleitung zu einem größeren Werk (was es ja auch ist) als wie eine eigenständige Geschichte. Die Vorstellung der Welt und der Charaktere steht im Vordergrund. Viele kommende Konflikte werden nur angedeutet. Trotzdem ist das Buch sehr spannend und macht Lust auf mehr. Die Nachfolgebände stehen schon auf meiner "To-Read-Liste"!

Dieses Buch habe ich für die "All you need is Fantasy"-Challenge gelesen.

Mein Fazit:

Information zur Reihe:

Die Saga vom Dunkelelf

Die Abenteuer des ungewöhnlichen Dunkelelfen Drizzt auf seinem Weg von der Unterwelt ans Licht.

Es wird eine fortlaufende Geschichte erzählt

Hat jemand schon eine der anderen Reihen von R.A. Salvatore gelesen? Hängen die mit dieser Saga zusammen oder sind sie unabhängig? Könnt ihr mir was empfehlen?

Ich freue mich immer über Fragen und Kommentare! (Spoiler bitte kennzeichnen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000