Der Drachenbeinthron von Tad Williams

Genre: 
 (Band 1)

Originaltitel: 
The Dragonbone Chair
Verlag: 
Klett-Cotta
Erscheinungsjahr: 
1988
Seiten: 
975

Die vierbändige Osten Ard Saga ist ein gewaltiges Fantasy-Epos, das sich mit jedem anderen Buch aus diesem Genre messen kann. Williams Welt Osten Ard ist eine klassische Fantasywelt voller Magie. Ihre Bewohner sind nicht nur Menschen, sondern auch die geheimnisvollen, unsterblichen Sithi und deren dunkle Verwandte, die Nornen und andere Völker, wie z.B. kleine Trolle. Doch auch die menschlichen Völker Osten Ards unterscheiden sich in Sitten, Glauben und Bräuchen. Williams beschreibt die Welt so detailiert, dass sie vor dem Auge des Lesers lebendig wird.

Die Hauptperson der Saga ist der junge Simon Mondkalb, ein Küchenjunge auf der Feste Hochhorst. Sein einfaches Leben ändert sich, als er vom alten und weisen Doktor Morgenes als Lehrling angenommen wird. Der Doktor erzählt Simon viel über die Geschichte seines Landes, doch der Junge wird bald selbst erfahren, welche Mächte den Lauf der Welt verändern können.
Der alte Hochkönig Johan stirbt und hinterlässt zwei Söhne: Elias und Josua Ohnehand. Elias wird zum neuen König, doch er verfällt mehr und mehr in den Bann seines geheimnisvollen Ratgebers Pyrates, der ihn sogar dazu verleitet einen Bund mit den Nornen einzugehen. Der König ahnt nicht, welche Kräfte er dadurch heraufbeschwört...

Ohne es zu wollen wird der junge Simon in die Ereignisse hineingezogen. Doch er muss sich nicht nur gegen den König und Pyrates stellen, eine noch größerer Feind macht ihm Angst: Ineluki, der Sturmkönig.

Die Osten Ard Saga ist eine wunderbare Fantasy-Geschichte und trotz ihres beachtlichen Umfangs unendlich spannend. Im ersten Band läuft die Geschichte etwas langsam an, aber dann schafft es Williams die Spannung bis zum Ende hoch zu halten. In mehreren Handlungssträngen erzählt er so lebendig und abwechslungreich von den Abenteuern Simons und seiner Gefährten, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen, bis man am Ende des vierten Band angekommen ist.
Manche sagen, die Osten Ard Saga sei besser als der Herr der Ringe...

 

Ausführlichere Rezensionen zu den drei Nachfolgebänden folgen. Hier zunächst eine kleine Übersicht:

2: Der Abschiedsstein

Simon und Prinz Josua Ohnehand haben mit einigen Getreuen den Kampf gegen den übermächtigen König Elias und seine überirdischen Gefolgsleute aufgenommen.

Doch alles Streben scheint aussichtslos. Ein zeitloser, unheimlicher Winter liegt über dem gesamten Land...

3: Die Nornenkönigin

Der Kampf um Osten Ard hält an. Die uralte weise Nornenkönigin Utuk'ku spinnt in der Ferne ihre Netze und wartet auf die ahnungslosen Opfer...
Derweil suchen Simon und seine Freunde verzweifelt in alten Schriften nach einer Möglichkeit, König Elias' Zauberpriester Pyrates und seine Verbündeten, die Nornen, zu besiegen...

4: Der Engelsturm

Im letzten Band der Saga kommen einige interessante Dinge zu Tage. Der Kampf erreicht seinen Höhepunkt...

Mein Fazit:

Information zur Reihe:

Das Geheimnis der Großen Schwerter

Tad Williams vierbändiges Fantasy-Epos ist auch unter dem Namen "Osten Ard Saga" bekannt.

1: Der Drachenbeinthron
2: Der Abschiedsstein
3: Die Nornenkönigin
4: Der Engelsturm

Hast du das Buch auch gelesen? Oder überlegst du noch, ob es was für dich ist? Ich freue mich immer über Fragen und Kommentare! (Spoiler bitte kennzeichnen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000