Kulturkampf: Römer vs. Griechen oder Die Geschichte vom Hasen und vom Igel

Als Rom zur Weltmacht aufstieg und Griechenland als Vormacht im Mittelmeer ablöste, erstreckte sich das Römische Reich nahezu über die gesamte bekannte Welt. Da war doch die kleine Halbinsel im Süden Europas nicht von Bedeutung, oder?



Die Römer waren den Griechen militärisch weit überlegen, sie hatten die besseren Waffen, die besseren Strategien und mehr Mittel. Doch auf einem Gebiet hatten die Griechen die Nase vorn: in Kunst, Literatur und Mythos. Egal was ein Römer in dieser Richtung Neues schuf oder erfand, immer kam dann ein Grieche und sagte: "Ich bin schon lange da!" wie der Igel beim Wettlauf mit dem Hasen. Die Griechen hatten Homer und seine Odysee, die mächtigen olympischen Götter und unzählige Götter- und Heldensagen. Die Römer hatten nichts dergleichen, sie waren ja gerade erst vom Bauernvolk zur Weltmacht aufgestiegen.

Das wurmte die Römer und deshalb begannen sie Mythen und Sagen aus dem Boden zu stampfen, um das Ansehen ihres Volkes zu mehren. Sie versuchten ihre Götter denen der Griechen gleichzusetzen und machten z.B. den kleinen Wettergott Jupiter zum allerhöchsten Göttervater (wie Zeus bei den Griechen). Den Erntegott Mars ließen sie zum Kriegsgott aufsteigen und machten ihn in der Geschichte von Romulus und Remus gleich zum Stammvater der Römer usw.
Sie schufen ihre eigenen Mythen indem sie entweder griechische Sagen mit neuen Personen nacherzählten, oder Randpersonen aus berühmten griechischen Epen zu römischen Helden werden ließen (z.B. den Aeneas aus Homers Odysee).

Weil die römische Mythologie der griechischen so ähnlich ist, fasst man die beiden meist zur "klassischen Mythologie" zusammen. So habe ich es auf meiner Homepage auch gemacht. Besonders auffällig ist es bei der Beschreibung der Götter. Meist kann ich beim römischen Gott nicht mehr schreiben als: "Er wurde schon früh mit dem griechischen Gott gleichgesetzt und hat alle seine Eigenschaften übernommen."
Die Römer waren eben doch nicht in jeder Hinsicht die Größten, auch sie haben abgeschrieben...

Weiterempfehlen:

Die Planetenkrieger - im weltweiten Netz seit 2000